Erfolg in der Schule trotz Legasthenie

Mit Legasthenie (LRS) erfolgreich in der Schule!

Auf diesen Internetseiten möchten wir Rat und Unterstützung für Eltern leisten, deren Kind(er) von Legasthenie betroffen ist/sind. Bei rechtzeitiger Erkennung und entsprechender Therapie gleichen Sie diese Schwäche aus und dem Schulerfolg steht ein großes Hindernis weniger im Weg!

Legasthenie (auch Lese-Rechtschreibschwäche [LRS], Lese-Rechtschreib-Schwierigkeit oder Lese-Rechtschreibstörung) ist eine länger anhaltende Störung beim Lernen der Schriftsprache (Quelle: Schlaudino). Legastheniker (von Legasthenie betroffene Personen) haben Schwierigkeiten, die gesprochene Sprache in geschriebene Sprache umzusetzen und umgekehrt. Die Schwierigkeiten treten meist unerwartet auf und Betroffene leiden in der Regel nicht unter einer Minderbegabung oder schlechter Schulbildung. Als Hauptursache wird eine genetische Disposition angenommen, die zu Problemen bei der auditiven und visuellen Wahrnehmungsverarbeitung (Verarbeitung der Sprache, Phonologie) führen kann.

Legastheniker: 4% der Bevölkerung

Fast jedes 20. Kind in Deutschland ist von einer schweren Legasthenie betroffen, doch bei rechtzeitiger Erkennung und guter Therapie können die Probleme kompensiert werden. Somit erlangen Legastheniker ebenfalls gute Voraussetzungen, den Anforderungen in der Schule gerecht zu werden.

Online LRS-Test (Orientierungshilfe)

Ein praktischer Online-Test mit 24 Fragen, ob der Verdacht auf eine LRS u/o Legasthenie besteht. Im Anschluss können Sie sogar einen persönlichen Trainingsplan erstellen.

 

Hintergrundwissen

Wussten Sie, dass auch hochbegabte Kinder von Legasthenie betroffen sein können? Lese- Rechtschreibschwächen treten im Geschlechterverhältnis 3:1 zu Gunsten der Mädchen auf. Man nimmt an, dass die Motivation dabei die größte Rolle spielt und nicht geschlechtsbezogene Neigungen zu Verzögerungen in der Entwicklung. LRS kann auch in Kombination mit ADS oder ADSH auftreten. Dabei wird die Lese- Rechtschreibschwäche von ADS oder ADSH verursacht. Wenn ein Kind auch noch von einer Rechenschwäche betroffen ist, wird Legasthenie für normal als Teilleistungsstörung ausgeschlossen. Denn sobald Schwierigkeiten in beiden Bereichen auftauchen, spricht man nicht mehr von einer Teilleistungsstörung.

Dass Legasthenie kein Hindernis für ein erfolgreiches Leben sein muss,
beweisen folgende berühmte Legastheniker.

Leonardo Da VinciLeonardo da Vinci (1452-1529, italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph),
Albert Einstein
(1879 - 1955, berühmter deutscher Physiker, Entdecker der Relativitätstheorie),
Hans Christian Andersen (1805 - 1875, berühmter Dichter und Schriftsteller aus Dänemark),
Ernest Hemingway
(1899 - 1961, Literaturnobelpreisträger),
Stephen William Hawking [*1942, Astrophysiker, Inhaber des Lucasischen Lehrstuhls für Mathematik an der Universität Cambridge),
Charles Darwin (1809 - 1882, Entwickler der Evolutionstheorie),
Whoopi Goldberg
(*1955, amerikanische Filmschauspielerin & Oscar-Preisträgerin), u.v.a.

Anzeigen
Navigation
Anzeigen
Social Networks
Like / Share Tweet Google +1
Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren OK